Lockdown 2 – halten wir uns daran!

Mit meinem engsten Beraterstab habe ich Sonntagfrüh die aktuelle Lage zur Corona Pandemie besprochen:
Der Aufschrei in Österreich zum 2. Lockdown ist groß, der Unmut verständlich und die Einschränkungen sind massiv. Trotzdem möchte ich alle Grünbacherinnen und Grünbacher eindringlich aufrufen, dass wir uns alle an die Maßnahmen halten.

Österreich ist derzeit weltweit das Land mit den meisten pro Kopf-Neuinfektionen. Dieser traurige Rekord resultiert aus den Fehlern des Krisenmanagements seit Juni. Es hilft uns derzeit allerdings nichts nach Schuldigen zu suchen. Jeder von uns muss seinen Beitrag leisten und sich an die Vorgaben halten. In Grünbach waren wir immer sehr diszipliniert und deshalb gab es sehr lange keinen einzigen Fall. Dann hatten wir leider bis zu sieben und stehen derzeit bei sechs positiven Fällen in unserer Gemeinde – das ist vergleichsweise noch sehr gut. Wir müssen versuchen diese Zahl nicht höher werden zu lassen. ¾ der Corona-Infektionen können leider nicht nachvollzogen werden, deshalb ist eine niedrige Infektionsrate der wichtigste Faktor um die Situation unter Kontrolle zu halten.

Die Hauptleidtragenden sind die Erkrankten und das medizinische Personal, welches Tag und Nacht bis zur Erschöpfung gegen die Überforderung des Gesundheitssystems ankämpft.

In herausfordernden Zeiten ist der Zusammenhalt wichtiger denn je. Anstatt die Fehler bei den anderen zu suchen, sollten wir alle auf uns schauen, dass es uns gut geht, dass wir uns an die Bestimmungen halten und überlegen in welcher Form wir den anderen helfen können:

  • Gestalten wir unsere Zeit für unser physisches und psychisches Wohlbefinden. Ein gesunder Körper und froher Mut sind die beste Grundlage für ein intaktes Abwehrsystem.
  • Schaffen wir eine Balance zwischen sinnvollen und notwendigen Sozialkontakten und den notwendigen Abstands- und Hygieneregeln. Wir müssen vor allem im Familienkreis darauf achten, dass die Einsamkeit nicht die größte Belastung wird.

Gemeinsam können wir aus der schwierigen Zeit gestärkt herauskommen. Halten wir zusammen, sehen wir das Positive aneinander, denn wir alle sind Grünbacher.

Falls Sie Ideen oder Angebote zur besseren Bewältigung des Lockdowns haben, melden Sie diese bitte telefonisch oder per Email am Gemeindeamt, wir vermitteln und unterstützen gerne.

In diesem Sinne kommen Sie gut durch diese herausfordernde Zeit und bleiben Sie gesund!

Ihr

Peter Steinwender
Bürgermeister

 

 

Der Parteienverkehr im Gemeindeamt wird ab 3.11.2020 eingeschränkt!

Aufgrund der derzeit angespannten Situation hinsichtlich der Verbreitung des Coronavirus / COVID-19 teilen wir mit, dass der Parteienverkehr im Gemeindeamt ab Dienstag, 3. November 2020 nur eingeschränkt geführt wird!

Termine für Ihr Anliegen bitte vorher telefonisch mit dem zuständigen Mitarbeiter vereinbaren!

Wichtige Unterlagen bei unserem Postpartner abgeben – diese werden zuverlässig weitergeleitet!

Gerne sind wir im Gemeindeamt telefonisch  bzw. per E-Mail während der Parteienverkehrszeiten für Sie erreichbar.

Wir haben uns für diese Maßnahme entschieden, um bestmöglich für den gesundheitlichen Schutz für Sie und unser Gemeinde-Team zu sorgen, und bedanken uns für Ihr Verständnis.

 

Der Bürgermeister

Mag. Peter Steinwender

 

Absage der Veranstaltung ADVENT IN GRÜNBACH

Sehr geehrte Grünbacherinnen, sehr geehrte Grünbacher!

Aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit Covid-19, und um die Sicherheit unserer Gemeindebürger, Aussteller und Organisatoren gewährleisten zu können, sehen wir uns veranlasst den ADVENT IN GRÜNACH in der Barbarahalle bzw. am Schulparkplatz heuer abzusagen.

In einer Besprechung mit allen Beteiligten letzte Woche hat man gemeinsam die Entscheidung getroffen, dass es in der derzeitigen Situation nicht verantwortungsvoll wäre eine derartige Veranstaltung durchzuführen.

Herr Willesberger vom Roten Kreuz war ebenfalls Teilnehmer dieser Besprechung und teilte mit, dass es anhand der zur Zeit auch im Bezirk Neunkirchen steigenden Infektionszahlen unverantwortlich wäre, Veranstaltungen und Konzerte durchzuführen wo vor allem auch Personen der älteren Generation (Risikogruppe) zu den Besuchern zählen.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine schöne, besinnliche Adventzeit und vor allem Gesundheit!

Der Bürgermeister

Peter Steinwender

 

 

 

Wir suchen das Motiv für die Grünbacher Weihnachtskarten!

Wir suchen das Motiv für die Weihnachtskarten 2020!

Alle Grünbacherinnen und Grünbacher sind eingeladen, Ihr schönstes Fotomotiv für die Gemeinde-Weihnachtskarten einzusenden: unsere schöne Winterlandschaft, ein besonderes Weihnachtsmotiv, eine Szene im Advent, Ihr weihnachtliches Lieblingsbild.

Aus allen einlangenden Bildern werden drei Motive ausgewählt und für die Weihnachtskarten unserer Gemeinde verwendet. Die Grünbacher Weihnachtskarten werden im Advent beim Postpartner zu erwerben sein!

Wir hoffen auf zahlreiche Einsendungen und freuen uns auf viele schöne Bilder.

 

Bitte senden Sie ihr Foto (mit Angabe des Fotografen) bis Ende Oktober per E-Mail an:

edith.stueckler@gruenbach-schneeberg.gv.at.

Mit der Einsendung wird zugesichert, dass Sie über sämtliche Rechte (zB. Nutzungs- und Verwertungsrechte) verfügen und durch die Veröffentlichung keine Rechte Dritter verletzt werden. Im Falle der Abbildung von Personen sichern Sie uns zu, dass die abgebildeten Personen mit der uneingeschränkten Veröffentlichung und Nutzung ihrer Abbildung einverstanden sind.

 

Ergebnis unseres Gewinnspiels

DIE GEMEINDE GRÜNBACH GRATULIERT HERZLICHST DEN GEWINNERN!                                                                 

Firma: Imkerei Haring Michael & Aloisia
Gewinner: Suchy Christoph

Firma: Gärtnerei Pfarrer Monika & Berthold
Gewinner: Hirsch Monika

Firma: Landgasthof “Zur Schubertlinde”
Gewinner: Steingaterer Sabine                                                                                                                                                                         

Firma Billa:
Gewinner: Kaltenhauser Claudia

Firma: Humanenergetiker Engelskirchner Josef
Gewinner: Auer Maria

Firma: Schneiderei & Bügelservice Vorisek
Gewinner: Tandl Anton                                                                                                                                                                       

Firma: Friseur Pfarrer Andrea
Gewinner: Rudloff Alexandra

Firma: Bines Nadelstyle Mayerhofer Sabine
Gewinner: Rusznak Elfriede                                                                                                                 

Firma: Legenstein Ges.m.b.H.
Gewinner: Teix Maria

Häckseldienst im Herbst 2020

Am 09. und 10. Oktober wurde wieder der Häckseldienst in Grünbach durchgeführt. Dank der freiwilligen Helfer und der Bauhofmitarbeiter konnten 23 Stationen angefahren werden. Reine Arbeitszeit waren 7 Stunden.

Ich bedanke mich herzlich bei den teilnehmenden Personen: Michael Schapfl, Peter Jäger, Philipp Prettner, Steffi Haindl, Ilse Teix, Andy Pinkl, Klaus Spinka, Peter Steinwender und Berthold Pfarrer.

Auch ein großes Danke an Alfred Feuchtinger für die gute Zusammenarbeit bei den Anmeldungen.

Wir hatten wieder viel Spaß bei der Arbeit und es freut uns, dass der Häckseldienst von vielen Grünbachern wieder in Anspruch genommen wurde.

Ihre Gemeinderätin
Eva Gorican

Obstpresstag in der EMS Grünbach

Mehr als 800 kg heimische Äpfel wurden zu 350 l Apfelsaft gepresst!

Zum ersten Mal wurden unsere SchülerInnen eingeladen, Obst aus dem eigenen Garten zum Obstpresstag mitzubringen. Alle waren begeistert und die Schulkinder kamen mit Körben voller Äpfel in die Schule. Mit über 800 kg wurden die Erwartungen um das 10-fache übertroffen.

Harald Richter und sein Team blieben aber locker: Während Dieter Schmidt, Nicole Putz und Kurt Payr stundenlag die Äpfel gesäubert und freigeschnitten haben, erklärte Harald Richter die Funktionsweise seiner semiprofessionellen Press- und Pasteurisieranlage. Seine  Ausführungen waren beeindruckend und fächerübergreifend – so wurden dabei die Biologie-, Physik- und Mathematik-Kenntnisse vertieft.
Ein gut organisierter Zeitplan ermöglichte allen 7 Klassen beim Reinigen, Häckseln, Pressen und Pasteurisieren und bei der anschließenden Kostprobe dabei zu sein. Am Ende des Tages waren 350 l  Apfelsaft abgefüllt, der in Zukunft in den großen Pausen zu der Jause genossen werden kann.

Eine absolut erfolgreiche Premiere, welche in Zukunft sicher weiterentwickelt und ein fixer Bestandteil werden wird. Vollwertige regionale Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil für unsere Gesundheit.