Herbstkirtag am 3. Oktober 21

Sehr geehrte Grünbacherinnen, sehr geehrte Grünbacher, liebe Gäste!

Wir freuen uns mitzuteilen, dass nach der Absage 2020 der Herbstkirtag dieses Jahr am Sonntag, 3.10.2021 wieder stattfinden wird!

Die derzeit aktuelle Corona-Situation veranlasst uns jedoch, Eingangskontrollen durchzuführen und von den Besuchern einen 3-G-Nachweis einzufordern! Bitte um Beachtung!

 

 

 

 

 

 

 

Ein Jubiläum wurde gefeiert – 60 Jahre Markterhebung Grünbach am Schneeberg

Vor 60 Jahren wurde Grünbach am Schneeberg zur Marktgemeinde erhoben. Dieses Jubiläum wurde nun am 18. Juli 2021 mit einem Festakt in der alten Werkshalle am Lebensbogen-Gelände gefeiert.

Als Ehrengäste konnten Bundesrätin Andrea Kahofer, Landeshauptfrau Stv. Franz Schnabl, LAbg. Hermann Hauer, Bezirkshauptfrau Stv. Michael Engel, Konsistorialrat Otto Ganovszky, die Bürgermeister Franz Pölzelbauer, Franz Woltron, Forian Diertl, die Altbürgermeister Franz Holzgethan und Josef Kristian, Raiffeisen-Bankdirektor Michael Steurer, Vizebgm. Otto Schiel und ehm. Vizebgm. Johann Poleczek und viele Gemeinderäte begrüßt werden.

Nach der heiligen Messe, zelebriert von unserem Pfarrer Otto Ganovszky, musikalisch begleitet von dem MV-Bläserquartett und der Begrüßung durch Bürgermeister Peter Steinwender kam man zu den Festreden. Alle Redner gaben einen Rückblick welche Stationen Grünbach in den letzten 60 Jahren absolviert hat, welche Werte geblieben sind und was die Herausforderungen der Zukunft sein werden. Die Schwierigkeiten durch eine Pandemie zu kommen blieben natürlich auch nicht unerwähnt.

Danach konnte man den interessanten und lustigen Anekdoten der Zeitzeugen Dr. Georg Reisner, Helmut Hofstätter, Rudolf Hornung, Otto Ganovszky, Peter Jäger, Wilhelm Powolny und Gottfried Rusnak lauschen – unterbrochen von den zackigen Märschen des Musikvereins Bergknappenkapelle Grünbach am Schneeberg, die die vielen Gäste begeisterten.

Die Kinder waren gut aufgehoben in der Nebenhalle in der Hüpfburg und für das leibliche Wohl sorgten die Freiwillige Feuerwehr Grünbach/Schrattenbach, die Grillmeister rund um Norbert Schnittchen und die Kaffee und Kuchen Station rund um Sandra Poleczek.

Wir danken allen Spendern der Tombola. Über 100 Preise konnten so verlost werden. Der Hauptgewinn, ein E-Bike im Wert von ca. € 2500,- konnte Frau Anita Gamsz übergeben werden. Herzliche Gratulation.

Ein großer Dank ergeht an Christof Mikats dem Hausherrn, für die Zurverfügungstellung der Werkshalle. Weiters an alle freiwilligen Helfern, die das Fest überhaupt möglich gemacht haben. Ein besonderer Dank an die Hauptorganisatoren Michael Schwiegelhofer, Sandra Poleczek, Ilse Teix und unserem Historiker Bernhard Muhr. Herzlichen Dank auch an den Musikverein Bergknappenkapelle Grünbach mit Kapellmeister Martin Bramböck.

Übrigens alle alten Fotos die am Fest gezeigt wurden, findet man in der Grünbach Topothek. Schauen Sie einfach wieder einmal rein unter
Topothek Grünbach am Schneeberg    viel Spaß!

Mehr Fotos von der Jubiläumsfeier – siehe Galerie in der Homepage       Galerie 60 Jahre Markterhebung

Die Festschrift ist zu den Gemeindeamt-Öffnungszeiten kostenlos erhältlich (so lange der Vorrat reicht).

Ein etwaiger Erlös des Jubiläumsfestes wird der Familie Kromp für die Ausbildung der Kinder gespendet.

 

 

Das erste Fest in Grünbach, nach einer langen Durststrecke, fand unter Einhaltung der 3G-Regeln statt. Die Sicherheitsvorkehrungen waren umfangreich und die Teilnehmer wurden registriert bzw. kontrolliert.

Weihnachtskonzerte 2020 abgesagt

Durch die angespannte Lage im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie kommt es ab 3.11.2020 zum zweiten Lockdown. Es sind vorerst alle Veranstaltungen untersagt und u.a. auch keine Chor- und Orchesterproben möglich.

Daher hat der Musikverein Bergknappenkapelle Grünbach  den Entschluss gefasst, die Weihnachtskonzerte 2020 abzusagen.

 

Bleiben Sie am Laufenden – weitere Informationen unter: https://bergknappenkapelle.at/

 

 

Kein Sänger- u. Musikantentreffen 2020!

 

Leider muss aus den bekannten Gründen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie mitgeteilt werden, dass heuer das traditionelle Sänger- und Musikantentreffen “SO KLINGT´S IM SCHNEEBERGLAND” nicht stattfinden wird!

Wir alle hoffen, dass im kommenden Jahr wieder größere Kulturveranstaltungen stattfinden können, und freuen uns 2021 auf einen schönen Volksmusikabend.

 

 

Veranstaltungskalender 2. Jahreshälfte 2020

Liebe Grünbacherinnen, liebe Grünbacher,

sehr geehrte Damen und Herren!

 

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit Covid-19 ist es schwer langfristig zu planen. Unsere Vereine und Veranstalter in Grünbach bemühen sich, sind aber doch immer wieder mit Änderungen der Vorschriften konfrontiert, sodass es zu Veränderungen und Verschiebungen bei Veranstaltungen kommen kann. Daher teilen wir mit, dass der Veranstaltungskalender für das 2. Halbjahr 2020 nicht in der gewohnten Form als Folder erscheinen wird.

Wir werden Sie für die zweite Jahreshälfte 2020 laufend auf unserer Homepage über aktuelle Veranstaltungstermine informieren und in den Gemeindenachrichten werden geplante Termine nachzulesen sein!

Gerne stehen wir natürlich auch zu den Parteienverkehrszeiten für telefonische Auskünfte zur Verfügung (Tel. 02637/2200-11, Frau Stückler).

 

 

 

 

Winterkonzert

Am 5. Dezember wurde von Bea von Schrader und ihrem Team wieder in den Urhof20 geladen. Zwei der berühmtesten Streichquartette Tschechiens waren zu Gast: Das Graffe Quartett wie auch das Janácek Quartett stammen aus Brno.

Als erste Darbietung wurde das “Adagio for Strings” von Samuel Barber mit 4 Violinen, 2 Violen, 2 Violoncelli und Kontrabass aus dem Jahre 1938 zum Besten gegeben. Danach gab es eine Uraufführung von Werner Schulze: “Il Cantico di Frate Sole”. Der Komponist war auch anwesend und erhielt Ovationen für sein Werk. In 10 Abschnitten wurde der Sonnengesang von Franz von Assisi für Sopran, Streichquartett, Streichquintett und Klavier aufgeführt. Michiyo Keiko glänzte als Sopranistin.

Nach der Pause wurde von Felix Mendelssohn-Bartholdy das Oktett für Violinen, 2 Violen und 2 Violoncelli Es-dur, op. 20 aus dem Jahre 1825 aufgeführt. Man bedenke, Felix Mendelssohn-Bartholdy war 16 Jahre als er dieses Stück schrieb.

Ein Gänsehaut-Moment kam auf, als sich unser Kirchenchor St. Michael unter der Leitung von Markus Winkler, rund im Saal aufstellte und die wunderbaren Klänge vervollständigte.

Ein tolles Konzert mit vielen ganz besonderen Momenten.

 

Fotocredit: Ilse Teix