Herbstkirtag am 3. Oktober 21

Sehr geehrte Grünbacherinnen, sehr geehrte Grünbacher, liebe Gäste!

Wir freuen uns mitzuteilen, dass nach der Absage 2020 der Herbstkirtag dieses Jahr am Sonntag, 3.10.2021 wieder stattfinden wird!

Die derzeit aktuelle Corona-Situation veranlasst uns jedoch, Eingangskontrollen durchzuführen und von den Besuchern einen 3-G-Nachweis einzufordern! Bitte um Beachtung!

 

 

 

 

 

 

 

Coronavirus – aktuelle Infektionszahlen

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, liebe GrünbacherInnen!

Das Covid-19-Virus ist derzeit leider auch wieder in der Marktgemeinde Grünbach am Schneeberg angekommen ( 3 infizierte Personen ).

Es wird ersucht die entsprechenden Hygienemaßnahmen einzuhalten und sich an die verordneten Regelungen zu halten.

Nutzen Sie die Angebote für Impfungen und Anti-Gen-Tests!

 

Der Bürgermeister

Mag. Peter Steinwender

 

  • Am 28. und 29. August wird eine Impfstraße in Neunkirchen in der Halle Eurosignal-Tritec von 8.00 bis 18.00 Uhr für spontane Impfungen eingerichtet!
  • Teststraße in Grünbach am Schneeberg (Barbarahalle) immer am Donnerstag, 16-18 Uhr und Sonntag, 9-11 Uhr.

Impfstraße in Neunkirchen und Impfbus

  • Am 28. und 29. August wird  eine Impfstraße in Neunkirchen in der Halle Eurosignal-Tritec – bereits bestens bekannt von den COVID-Testungen – von 8.00 bis 18.00 Uhr für spontane Impfungen eingerichtet.

 

In der NÖ Impfstrategie wird nun eine neue Phase eingeleitet. Zusätzlich zu den mittlerweile über 2.000.000 Impfstichen, welche die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher in Gesundheitseinrichtungen, Ordinationen und den NÖ Impfzentren erhalten haben, starten ab dem 17. August die NÖ Impfbusse. Drei besonders adaptierte Busse werden nach einem Fahrplan durch alle Regionen Niederösterreichs unterwegs sein.

Hier können Personen im Alter ab 12 Jahre einfach vorbeikommen und sich nach einem Aufklärungsgespräch sofort impfen lassen.

Mitzubringen sind

      • die E-Card,
      • ein Lichtbildausweis,
      • ein Impfpass (soweit vorhanden und eine Eintragung gewünscht wird,
      • sowie der Aufklärungs- und Dokumentationsbogen.

Impfstoff und 2. Impftermin

Im Zuge der Pfizer-Erstimpfung wird dann direkt vor Ort gleich der Zweitimpfungstermin vereinbart. Diese werden dann in Ordinationen im niedergelassenen Bereich stattfinden. Bereits regulär gebuchte Impftermine wird ersucht einzuhalten.

Bis zu 500 Impfungen können pro Impfbus und Tag verabreicht werden. Diese Angebote sind für alle Personen gedacht, die ihren Wohnsitz in Niederösterreich haben.

Eine aktuelle Übersicht des Fahrplans sowie der Standorte, Öffnungszeiten und des angebotenen Impfstoffes findet man immer auf www.impfung.at – Gelber Button – Impfen ohne Termin.

Wir sind in Niederösterreich auf einem guten Weg. Um Sicherheit zu haben, geschützt zu sein und auch andere zu schützen, vor allem auch jene, die sich nicht impfen lassen können, ist allerdings noch ein gutes Finish nötig. Deshalb wird das Land Niederösterreich in den nächsten Wochen ein umfangreiches und regional zugeschnittenes Impfangebot zur Verfügung stellen, um auch Personen zu erreichen, die sich bisher noch nicht zu einer Impfung entschließen konnten, appellieren LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, die kommenden Wochen zu nutzen und sich bei einer dieser vielen Impfmöglichkeiten schützen zu lassen.

 

Ein Jubiläum wurde gefeiert – 60 Jahre Markterhebung Grünbach am Schneeberg

Vor 60 Jahren wurde Grünbach am Schneeberg zur Marktgemeinde erhoben. Dieses Jubiläum wurde nun am 18. Juli 2021 mit einem Festakt in der alten Werkshalle am Lebensbogen-Gelände gefeiert.

Als Ehrengäste konnten Bundesrätin Andrea Kahofer, Landeshauptfrau Stv. Franz Schnabl, LAbg. Hermann Hauer, Bezirkshauptfrau Stv. Michael Engel, Konsistorialrat Otto Ganovszky, die Bürgermeister Franz Pölzelbauer, Franz Woltron, Forian Diertl, die Altbürgermeister Franz Holzgethan und Josef Kristian, Raiffeisen-Bankdirektor Michael Steurer, Vizebgm. Otto Schiel und ehm. Vizebgm. Johann Poleczek und viele Gemeinderäte begrüßt werden.

Nach der heiligen Messe, zelebriert von unserem Pfarrer Otto Ganovszky, musikalisch begleitet von dem MV-Bläserquartett und der Begrüßung durch Bürgermeister Peter Steinwender kam man zu den Festreden. Alle Redner gaben einen Rückblick welche Stationen Grünbach in den letzten 60 Jahren absolviert hat, welche Werte geblieben sind und was die Herausforderungen der Zukunft sein werden. Die Schwierigkeiten durch eine Pandemie zu kommen blieben natürlich auch nicht unerwähnt.

Danach konnte man den interessanten und lustigen Anekdoten der Zeitzeugen Dr. Georg Reisner, Helmut Hofstätter, Rudolf Hornung, Otto Ganovszky, Peter Jäger, Wilhelm Powolny und Gottfried Rusnak lauschen – unterbrochen von den zackigen Märschen des Musikvereins Bergknappenkapelle Grünbach am Schneeberg, die die vielen Gäste begeisterten.

Die Kinder waren gut aufgehoben in der Nebenhalle in der Hüpfburg und für das leibliche Wohl sorgten die Freiwillige Feuerwehr Grünbach/Schrattenbach, die Grillmeister rund um Norbert Schnittchen und die Kaffee und Kuchen Station rund um Sandra Poleczek.

Wir danken allen Spendern der Tombola. Über 100 Preise konnten so verlost werden. Der Hauptgewinn, ein E-Bike im Wert von ca. € 2500,- konnte Frau Anita Gamsz übergeben werden. Herzliche Gratulation.

Ein großer Dank ergeht an Christof Mikats dem Hausherrn, für die Zurverfügungstellung der Werkshalle. Weiters an alle freiwilligen Helfern, die das Fest überhaupt möglich gemacht haben. Ein besonderer Dank an die Hauptorganisatoren Michael Schwiegelhofer, Sandra Poleczek, Ilse Teix und unserem Historiker Bernhard Muhr. Herzlichen Dank auch an den Musikverein Bergknappenkapelle Grünbach mit Kapellmeister Martin Bramböck.

Übrigens alle alten Fotos die am Fest gezeigt wurden, findet man in der Grünbach Topothek. Schauen Sie einfach wieder einmal rein unter
Topothek Grünbach am Schneeberg    viel Spaß!

Mehr Fotos von der Jubiläumsfeier – siehe Galerie in der Homepage       Galerie 60 Jahre Markterhebung

Die Festschrift ist zu den Gemeindeamt-Öffnungszeiten kostenlos erhältlich (so lange der Vorrat reicht).

Ein etwaiger Erlös des Jubiläumsfestes wird der Familie Kromp für die Ausbildung der Kinder gespendet.

 

 

Das erste Fest in Grünbach, nach einer langen Durststrecke, fand unter Einhaltung der 3G-Regeln statt. Die Sicherheitsvorkehrungen waren umfangreich und die Teilnehmer wurden registriert bzw. kontrolliert.

Nachruf Cornelia Kromp

Parte Kromp Cronelia

In tiefer Betroffenheit müssen wir vom plötzlichen Ableben von Frau Cornelia Kromp informieren.

Cornelia Kromp war mit ihrem freundlichen und sonnigen Gemüt immer für alle da. Seit 2008 war sie fixer Bestandteil in unserem Kindergartenteam und war bei allen Kindern und Kolleginnen sehr beliebt. Zuverlässig, emphatisch, hilfsbereit und fleißig kümmerte sie sich liebevoll um die Kinder.

Sie wurde letzten Dienstag inmitten ihrer Tätigkeit im Kindergarten aus dem Leben gerissen, viel zu früh, viel zu plötzlich.

Sie war neben ihrem beruflichen Engagement ein Familienmensch, Mutter zweier wunderbarer Töchter und geliebte Ehefrau von unserem Wolfgang „Wuli“ Kromp.

In diesen schweren Stunden und Tagen sind all unsere Gedanken bei der Familie Kromp. Wir bedauern Euren Verlust zutiefst und sprechen Euch unser aufrichtiges Beileid aus.

Wir werden Cornelia sehr vermissen und sie wird uns immer in Erinnerung bleiben.

 

Mag. Peter Steinwender

Bürgermeister

 

Es wurde für die Familie – zur Sicherung der Ausbildung der Töchter ein Spendenkonto eingerichtet:

Raiffeisenbank: IBAN: AT52 3286 5001 0400 0162, BIC: RLNWATWWNSM

Sparkasse: IBAN: AT79 2024 1050 2541 4250, BIC: SPNGAT21XXX

MUSIKWOCHE GRÜNBACH

Herzliche Einladung zu

GRÜNBACH ERKLINGT! SCHNEEBERGLAND ERKLINGT!

 

Liebe Musikfreunde!

Seit einer Woche tönt es wieder aus dem Schulgebäude in Grünbach am Schneeberg… und der Konzertreigen der Musikwoche ist voll im Gange!

Kommenden Mittwoch haben wir die Ehre, NORMAN SHETLER für ein Klavier-Recital begrüßen zu dürfen.

Es folgen sieben weitere Konzerte, bei denen Dozenten und Teilnehmer Grünbach und einige der schönsten Plätze des Schneeberglandes zum Klingen bringen werden…

 

Konzerte der Dozenten:

So, 11. Juli 2021 / 11:00 / Barbarahalle Grünbach – Konzert der Dozenten

Mi, 14. Juli 2021 / 19:30 / Barbarahalle – Klavierabend mit Stargast NORMAN SHETLER

So, 18. Juli 2021 / 11:00 / Barbarahalle Grünbach – Konzert der Dozenten

 

Vorverkauf 12€ / Konzertkassa 15€

Kartenvorverkauf: Gemeindeamt Grünbach (Edith Stückler, Tel. 02637/2200 11) und Raiffeisenbank Grünbach (Tel. 02637/2231)

 

Konzerte der Teilnehmer (Eintritt frei):

Do, 15. Juli 2021 / 18:00 / Fruchtwelt Mohr-Sederl: Konzert im Wohlfühlgarten

Fr, 16. Juli 2021 / 19:00 / Pfarrheim Pernitz: Bühne frei!

Sa, 17. Juli 2021 / 11:00 / Barbarahalle Grünbach: Highlights der zweiten Kurswoche

Do, 22. Juli 2021 / 18:00 / Mostheuriger Steurer: Kammermusik auf der Höh‘

Fr, 23. Juli 2021 / 19:00 / Pfarrkirche St. Egyden: sang-und-klang-voll

Sa, 24. Juli 2021 / 11:00 / Barbarahalle: Highlights der dritten Kurswoche

 

Adressen:

Barbarahalle, Schulgasse 12 – 2733 Grünbach am Schneeberg

Mohr-Sederl Fruchtwelt, Neue-Welt-Straße 109 – 2732 Zweiersdorf

Pfarrheim Pernitz, Raimundgasse 2 – 2763 Pernitz

Mostheuriger Steurer, Gutenmann 1 – 2733 Schrattenbach

Pfarrkirche St. Egyden, Kirchenplatz 1, 2731 St. Egyden am Steinfeld

 

Auf bald bei den Konzerten der Musikwoche Grünbach!

Ihr Roland Herret

und das Kursteam der Musikwoche Grünbach

… Anna Obermayer, Violine

… Maria Wahlmüller, Violine

… Aleksa Aleksic, Violine

… Magdalena Eber, Violine und Viola

… Heinz Neuwirth, Violine und Viola

… Andrea Traxler, Violoncello

… Stefanie Prenn, Violoncello

… Johanna Gröbner, Klavier

… Veronika Trisko, Klavier

… Heinz Chen, Klavier

… Generose Gruber-Sehr, Gesang

 

 

Das Besondere an „Grünbach“ – wie die Musikwochen in Musikerkreisen mittlerweile schlicht genannt werden – ist das Zusammentreffen von Laienmusikern aller Altersstufen mit hoffnungsvollen jungen Nachwuchskünstlern, die in einigen Fällen bereits an der Schwelle einer professionellen Karriere stehen.

Gemäß dem Motto „ohne Breite keine Spitze“ ist es unzweifelhaft diese Basis aus Kindern, Studenten, Berufstätigen und Senioren, die den besonderen Reiz und das Alleinstellungsmerkmal der Musikwoche ausmacht. So werden auch in den angekündigten Konzerten erstrangige Kammermusiker, begabte Nachwuchskünstler und ambitionierte Laien zu hören sein – und manchmal mag man sich wundern, wie diese Grenzen zu verschwimmen scheinen…

 

Unser besonderer Dank gilt…

dem Land Niederösterreich für die Unterstützung,

der Gemeinde Grünbach für die Zurverfügungstellung der Barbarahalle

und unseren begeisterten Teilnehmern und treuen Konzertbesuchern!

Informationen zum Impfzentrum für den Bezirk Neunkirchen

Die BH Neunkirchen teilt mit, dass das Impfzentrum für den Verwaltungsbezirk Neunkirchen übersiedelt ist!

Ab morgen Dienstag, 15. Juni 2021, finden die Impfungen im Kulturhaus Pottschach, Franz-Samwald-Straße 4, 2630 Ternitz statt!

Für Anfragen zum Impfzentrum wurde beim Bürgerbüro Landhaus eine Impfhotline eingerichtet – diese ist unter der Tel.Nr. 02742/9005-14300 erreichbar.