Grünbacher Gewinnspiel: 35×35 – Sie kaufen, wir zahlen!

Anlässlich der coronabedingten Herausforderungen für unsere Betriebe wollen wir Sie einladen, mit Ihrem Einkauf im Ort bei unserem Gewinnspiel teilzunehmen.

Den gesamten Sommer über können Sie Ihre Rechnungen eines Grünbacher Betriebes aus dem Jahr 2020 am Gemeindeamt beim Post Partner, versehen mit Namen und Kontaktmöglichkeit, abgeben.
Jeder Einkauf bei einem unserer 35 Betriebe ist somit eine Gewinnchance.
Am Herbstkirtag wird am Nachmittag von jedem Betrieb eine Rechnung gezogen und der Gewinner bekommt einen Betrag in Höhe von € 35,00 von der Gemeinde refundiert.

Lassen wir unser Geld im Ort, seien Sie dabei!

Vorsichtsmaßnahme wegen Coronafall (bei einer auswärtigen Person)

Beim Sommerfest/Fußballtennisturnier am Sportplatz am 19. Juli 2020 war eine Teilnehmerin aus dem Bezirk Wr. Neustadt anwesend, die am 22. Juli 2020 positiv auf das Coronavirus getestet worden ist.

Die Gesundheitsbehörden der Bezirkshauptmannschaften Wr. Neustadt und der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen sind gerade dabei das erforderliche “Contact-tracing” durchzuführen und werden danach die notwendigen Maßnahmen (Absonderungen, Anordnung von Testungen usw.) anordnen.

Alle, die sich auf dem Fest aufgehalten haben und typische Corona Symptome aufweisen, werden umgehend aufgefordert die Telefonnummer: 1450 anzurufen, um sich testen zu lassen. Weiters wird empfohlen bei Symptomen sofort daheim zu bleiben und das Testergebnis abzuwarten.

Bitte befolgen Sie diese Anweisungen.

Peter Steinwender
Bürgermeister

Veranstaltungskalender 2. Jahreshälfte 2020

Liebe Grünbacherinnen, liebe Grünbacher,

sehr geehrte Damen und Herren!

 

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit Covid-19 ist es schwer langfristig zu planen. Unsere Vereine und Veranstalter in Grünbach bemühen sich, sind aber doch immer wieder mit Änderungen der Vorschriften konfrontiert, sodass es zu Veränderungen und Verschiebungen bei Veranstaltungen kommen kann. Daher teilen wir mit, dass der Veranstaltungskalender für das 2. Halbjahr 2020 nicht in der gewohnten Form als Folder erscheinen wird.

Wir werden Sie für die zweite Jahreshälfte 2020 laufend auf unserer Homepage über aktuelle Veranstaltungstermine informieren und in den Gemeindenachrichten werden geplante Termine nachzulesen sein!

Gerne stehen wir natürlich auch zu den Parteienverkehrszeiten für telefonische Auskünfte zur Verfügung (Tel. 02637/2200-11, Frau Stückler).

 

 

 

 

Verzögerungen im Straßenverkehr B26/Badstraße

Im Zuge von Sanierungsarbeiten der B26, wird eine neue Asphaltdecke im Bereich Tankstelle bis Hauptplatz und Einmündung Badstraße von der Straßenmeisterei aufgebracht.

Es wird zu Verzögerungen in den nächsten Tagen im Straßenverkehr kommen.

Bitte passen Sie die Fahrzeuggeschwindigkeit an. Die Arbeiten werden bis Ende Juli abgeschlossen sein.

Besten Dank für Ihr Verständnis.

Peter Steinwender
Bürgermeister

 

Neue Pläne zum Umbau des Gemeindeamtes

Bürgermeister Peter Steinwender ist es gelungen, gemeinsam mit den Architekten von Teynor & Schmidt, eine weitere Variante für den Umbau unseres Gemeindeamtes auszuarbeiten. Geplant war ursprünglich ein großer Vorbau neben dem Eingang des Gemeindeamtes in der in weiterer Folge der Postpartner einziehen sollte. Der neue Plan sieht nun vor, dass der Postpartner in Zukunft in das Gebäude der alten Post am Hauptplatz übersiedeln wird. Neben dem neuen Cafehaus sorgt dieser Standort ebenfalls für geringere Personalkosten in der Gemeinde. Der hier vorliegende Vorschlag spart doppelt und bringt uns wieder einen wesentlichen Schritt näher zu unserem Cafehaus am Hauptplatz.

Der “neue” kleinere Vorbau besteht jetzt aus einem barrierefreien Eingang der gleichzeitig als Windfang dient. Es gibt ebenfalls die Möglichkeit den Vorbau als kleine Terrasse im Obergeschoß zu nutzen.

Dieses und weitere zukünftige Projekte werden in einer gemeinsamen Klausur aller Gemeinderäte am 29.08.2020 besprochen und diskutiert.

Obmannwechsel Musikschule Schneebergklang

Obmannwechsel im Musikschulverband Schneebergklang
Martin Bramböck folgt auf Rudi Gruber

Bei der kürzlich stattgefundenen konstituierenden Sitzung des Musikschulverbandes Schneebergklang gab es eine Neuwahl des Obmanns. Der bisherige Obmann Rudi Gruber ist bekanntlich nicht mehr Gemeinderat und hat daher seine Funktion nach 20-jähriger Tätigkeit an den Grünbacher geschäftsführenden Gemeinderat Mag. Martin Bramböck übergeben.

Gruber wurde im Jahr 2000 als Nachfolger von Bernhard Hainfellner zum Obmann gewählt und konnte auf eine Vielzahl von weitreichenden Entscheidungen zurückblicken. So erweiterte sich der Verband von früher zwei Gemeinden auf insgesamt sieben. Neben Grünbach am Schneeberg und Würflach gehören heute Puchberg am Schneeberg, Höflein an der Hohen Wand, Willendorf, Schrattenbach und die Gemeinde Hohe Wand dem Verband an. In seiner langjährigen Tätigkeit gelang es gemeinsam mit dem Leiter der Musikschule Hans Gager den Schulbetrieb auf ein höchstes Niveau zu entwickeln. Mehr als 350 Schülerinnen und Schüler werden von 15 höchst qualifizierten PädagogInnen unterrichtet. Obmannstellvertreter Bgm. Franz Woltron und Schulleiter Hans Gager dankten dem langjährigen Obmann für seine Tätigkeit und baten Gruber auch weiterhin der Musikschule verbunden zu bleiben.

Rudi Gruber freute sich, dass sich die Verbandsversammlung für Mag. Martin Bramböck als seinen Nachfolger entschieden hat. Gruber: „Mit Martin bekommt der Musikschulverband einen herausragenden Experten, der als anerkannter Musikprofessor die besten Voraussetzungen für diese Funktion mitbringt. Darüber hinaus ist er durch seine umgängliche Art der richtige Partner für die Gemeinden mit Handschlagqualität.“

Der neue Obmann Martin Bramböck wird weiterhin vom Bgm. Franz Woltron als Obmannstellvertreter unterstützt. Er skizzierte die wichtigsten Meilensteine im Betrieb der Musikschule und stellte natürlich den sicheren Unterricht im Lichte der Covid-19 Rahmenbedingungen in den Mittelpunkt. Besonders freut sich Bramböck auf das Musikcamp, das auf Initiative der Lehrer im August stattfinden wird sowie auf die Bläserklasse, die im September in den Volksschulen von Grünbach und Höflein starten werden. Die Funktion des Obmanns ist ehrenamtlich, dazu der neue Obmann: „Ich halte sehr viel von ehrenamtlichen Tätigkeiten. Wenn man für Funktionen nicht bezahlt wird, ist die Leidenschaft doppelt so groß und die bringe ich jedenfalls mit.“

Foto: Musikschulleiter Hans Gager, Obmann Mag. Martin Bramböck, Altobmann Rudi Gruber, Obmannstellvertreter Bgm. Franz Woltron

Kunst beim Schacht

Eröffnung der Ausstellung KUNST BEIM SCHACHT am Samstag, 11.7.2020 Am Segen Gottes in Grünbach am Schneeberg.

Von 12.7. – 31.10.2020 sind die Skulpturen  & Installationen auf der Wiese beim Segen-Gottes-Turm zu besichtigen.

MUSIKWOCHEN GRÜNBACH

Liebe Musikfreunde!

In wenigen Tagen verwandelt sich Grünbach am Schneeberg wieder in ein Zentrum der Kammermusik! Es erwartet uns ein vielfältiger Konzertreigen, bei dem zwölf Dozenten und über hundert große und kleine Kursteilnehmerinnen von nah und fern Grünbach und einige der schönsten Plätze des Schneeberglandes zum Klingen bringen werden…

Seien Sie dabei, wenn es heißt:

GRÜNBACH ERKLINGT! SCHNEEBERGLAND ERKLINGT!

 

Konzerte der Dozenten

So, 5. Juli 2020 / 11:00 / Barbarahalle: Geschichten aus Musik

So, 12. Juli 2020 / 11:00 / Barbarahalle: Von Wien bis Buenos Aires

So, 19. Juli 2020 / 11:00 / Barbarahalle: Melodie und Melodram

Vorverkauf 12€ / Konzertkassa 15€ / Musikwochen-Pass für alle Konzerte 24€

Kartenvorverkauf: Gemeindeamt Grünbach (Edith Stückler, Tel. 02637/2200 11) und Raiffeisenbank Grünbach (Tel. 02637/2231)

Freier Eintritt für Teilnehmerinnen der Musikwoche Grünbach

 

Konzerte der Teilnehmer (Eintritt frei)

Do, 9. Juli 2020 / 18:00 / Mohr-Sederl Fruchtwelt: Konzert im Wohlfühlgarten

Fr, 10. Juli 2020 / 19:00 / Pfarrsaal Pernitz: Musik im Raum

Sa, 11. Juli 2020 / 11:00 / Barbarahalle: Highlights der ersten Kurswoche

Do, 16. Juli 2020 / 18:00 / Mostheuriger Steurer: Kammermusik auf der Höh‘

Fr, 17. Juli 2020 / 19:00 / Wallfahrtskirche Maria Kirchbüchl: Eine musikalische Reise

Sa, 18. Juli 2020 / 11:00 / Barbarahalle: Highlights der zweiten Kurswoche

Do, 23. Juli 2020 / 18:00 / Mohr-Sederl Fruchtwelt: Konzert im Wohlfühlgarten

Fr, 24. Juli 2020 / 19:00 / Pfarrsaal Pernitz: Stimmen-Streiche

Sa, 25. Juli 2020 / 11:00 / Barbarahalle: Highlights der dritten Kurswoche

 

Adressen:

Barbarahalle, Schulgasse 12 – 2733 Grünbach am Schneeberg

Mohr-Sederl Fruchtwelt, Neue-Welt-Straße 109 – 2732 Zweiersdorf

Pfarre Pernitz, Hauptstraße 79 – 2763 Pernitz

Mostheuriger Steurer, Gutenmann 1 – 2733 Schrattenbach

Wallfahrtskirche Maria Kirchbüchl, Kirchenweg 1 – 2732 Zweiersdorf

 

Kurzfristige Änderungen sind unter den gegebenen Umständen nicht vollständig auszuschließen – bitte besuchen Sie den Veranstaltungskalender Niederösterreich https://veranstaltungen.niederoesterreich.at (Stichwort: Musikwoche Grünbach) und unsere Homepage www.musikwoche-gruenbach.at für nähere Informationen.  Details zu den Konzerten erhalten Sie auch unter +43 690 10015571.

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei den Konzerten der Musikwoche Grünbach!

Ihr Roland Herret

und das Kursteam der Musikwoche Grünbach

Anna Obermayer, Violine

… Maria Wahlmüller, Violine

… Magdalena Sammer, Violine

… Anna Dekan, Violine und Viola

… Heinz Mathias Neuwirth, Violine und Viola

… Rumi Brejnikow, Violoncello

… Stefanie Prenn, Violoncello

… Johanna Gröber, Klavier

… Nikolaus Wagner, Klavier

… Doris Kitzmantel, Klavier

… Heinz Chen, Klavier

… Generose Gruber-Sehr, Gesang

 

Unser besonderer Dank gilt…

dem Land Niederösterreich für die Unterstützung,

der Gemeinde Grünbach für die Zurverfügungstellung der Barbarahalle

und dem Musikhaus Wien und Klaviermachermeister Emil Dimitrov für die Zurverfügungstellung und Betreuung der Klaviere.

NÖ Challenge 2020 startet am 1. Juli

Egal ob man gerne geht, läuft oder am liebsten mit dem Fahrrad oder den Inlineskates unterwegs ist, von Juli bis September 2020 zählt wieder jede Minute Bewegung in der freien Natur. In diesem Zeitraum sucht SPORT.LAND.Niederösterreich mithilfe von adidas Running und in Kooperation mit den beiden NÖ-Gemeindevertreterverbänden und spusu bereits zum vierten Mal die aktivsten Gemeinden Niederösterreichs. Im vergangenen Jahr sammelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmern bereits rund 14,5 Millionen Bewegungsminuten. Diese Zahl soll heuer sogar noch übertrumpft werden.

So funktioniert der Wettbewerb:

Am 1. Juli 2020 ist der Startschuss zum Wettbewerb. Die Anmeldung ist ab 8. Juni möglich. Wenn du Grünbach aktiv bei der NÖ-Challenge unterstützen willst, gibt es nur drei Dinge zu tun:

  1. Adidas Running App (Runtastic) auf das Smartphone laden
  2. auf www.noechallenge.at ab 8. Juni zum Wettbewerb anmelden und
  3. Sport treiben und sich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln so viel wie möglich bewegen.

Jede sportliche Minute wird anschließend von der App dokumentiert und gleichzeitig automatisch auf das Bewegungskonto der jeweiligen Gemeinde gutgeschrieben. Auf der Challenge-Webseite hat man dabei immer die Möglichkeit die aktuelle Rangliste des Wettbewerbs anzusehen. Abgerechnet wird das große niederösterreichische Bewegungskonto am 30. September 2020. Danach werden die Ortschaften mit den meisten gesammelten Bewegungsminuten geehrt und ausgezeichnet. Neben den drei aktivsten Gemeinden in den vier Kategorien „0 – 2500 Einwohner“, „2501 – 5000 Einwohner“, „5001 – 10.000 Einwohner“ und „über 10.000 Einwohner“, gibt es in einer allumfassenden Individualwertung auch wertvolle Sachpreise für die 100 aktivsten Mitstreiterinnen und Mitstreiter des Wettbewerbs.

Hinweis: Es können auch die Apps von Garmin oder Polar mit dem Konto der NÖ Challenge verknüpft werden. Es ist also nicht zwingend notwendig die Adidas App bei der Bewegung zu verwenden.