Häckseldienst Mai 2019

Am 24. und 25. Mai wurde wieder der Häckseldienst in Grünbach durchgeführt. Dank der freiwilligen Helfer sowie unseren Bauhofmitarbeitern konnten über 20 Stationen in Grünbach angefahren werden. Reine Arbeitszeit waren 11 Stunden.

Sehr erfreulich war wieder,  dass mehrere Grünbacher das gehäckselte Gut gratis bezogen haben um es für Hochbeete oder als Boden- bzw. Pflanzenabdeckung für den Winter zu nutzen.

Ich bedanke mich sehr herzlich bei den teilnehmenden Personen:  Michael Schapfl, Peter Jäger, Emmerich Pilhar, Eva Gorican,  Johann Kratochvill, Manfred Pilhar, Otto Schiel, Peter Steinwender, Julia Hauswirth, Anton Tandl, Josef Dworschak und Kurt Payr.
Danke auch an Alfred Feuchtinger für die gute Zusammenarbeit bei den Anmeldungen.

Weiters möchte ich in eigener Sache informieren, dass ich seit Anbeginn des im Jahre 1993 vom damaligen Umweltgemeinderat Ewald Hasun ins Leben gerufenen “Shredder-Dienstes” dabei war und seit Herbst 2013 den Häckseldienst als Hauptorganisatorin von GGR Wolfgang Goriupp übernommen habe. Ich möchte nun diese Verantwortung in jüngere Hände legen. Mit Gemeinderätin Eva Gorican habe ich eine wunderbare Nachfolgerin gefunden. Sie ist mit vollem Eifer dabei, kann zupacken und wird diese Aufgabe ausgezeichnet erfüllen und beim nächsten Termin im Herbst die Gesamtorganisation übernehmen. Eva alles Gute!

Nochmals herzlichen Dank an alle die beim Häckseldienst mitgeholfen haben und ich bitte Euch, auch meine Nachfolgerin tatkräftigst zu unterstützen.

Ilse Teix
Umweltgemeinderätin

 

 

Fotocredit: Ilse Teix

ORF NÖ Sommertour in Grünbach am 7. August 2019

Liebe Grünbacherinnen und Grünbacher!

Wir freuen uns bekanntzugeben, dass die ORF NÖ Sommertour am Mittwoch, den 7. August in Grünbach am Hauptplatz Station machen wird.
Alle Grünbacher und Grünbacherinnen sind dazu herzlich eingeladen.


Fotocredits ORF NÖ

25 Orte in 25 Tagen:

DIE “ORF NÖ-SOMMERTOUR” DURCHS GANZE LAND
Täglich drei Stunden Radio Niederösterreich live – “NÖ heute” mit Reportagen aus den Gemeinden – Besonderheiten aus den Gemeinden im Mittelpunkt

Die traditionsreiche “Sommertour” des ORF Niederösterreich ist auch heuer wieder im Land unterwegs:
Von 8. Juli bis 9. August kommen Moderatoren, Redakteure, Technik und Marketing des Landesstudios wieder in alle Bezirke NÖ und machen “Programm zum Angreifen”.

Aus einem mobilen Radiostudio wird täglich von 13:00 bis 16:00 Uhr live die “ORF NÖ-Sommertour” mit regionalen Gästen gesendet; um 19:00 Uhr berichtet “NÖ heute” in ORF 2/N ausführlich aus der jeweiligen Gemeinde. Und im Internet gibt es Hintergrundinformationen und die schönsten Fotos des Tages.

Am Mittwoch, 7. August kommt die “Sommertour” nach Grünbach am Schneeberg. Bitte Termin gleich vormerken!

Unterwegs mit mobilem Radio-Studio

Als fahrbares Radio-Studio wurde für die “Sommertour” des ORF Niederösterreich ein Bus der Wiener Neustädter Stadtwerke adaptiert. Der ist dank des ORF NÖ-Brandings, der Hinweise auf die diesjährige NÖ Landesausstellung “Welt in Bewegung” sowie der Porträts der Radio NÖ-Moderatoren unübersehbar. Er fährt umweltfreundlich mit Erdgas und wird täglich in einem anderen Bezirk des Bundeslandes Station machen.

In und vor diesem Bus-Studio werden David Pearson, Jennifer Frank, Thomas Schwarzmann, Clemens Krautzer und Birgit Perl die Radio NÖ-Live-Sendungen vor Publikum und gemeinsam mit Besuchern gestalten und abwickeln.  Mit dabei ist immer auch ein Fernsehteam von “NÖ heute”, dazu gibt es Fotoreportagen für noe.ORF.at.

Die Vielfalt der Gemeinden präsentieren

“Wie jedes Jahr wollen wir mit der Sommertour auch heuer wieder Radio und Fernsehen für unser Publikum erlebbar machen”, sagt ORF Landesdirektor Norbert Gollinger, “und wir freuen uns schon auf viele Besucher, die das ORF NÖ-Team kennenlernen und unmittelbar mit dabei sein werden, wenn “ihre” Sendungen entstehen”.

Im Mittelpunkt stehen dabei lokale Initiativen und Besonderheiten. Und nicht zuletzt soll die Bevölkerung in jeder Gemeinde eine spezielle Tagesaufgabe lösen.

 

Liebe Grünbacherinnen und Grünbacher kommen Sie zahlreich am 7. August auf den Hauptplatz und erleben Sie wie eine Radio- und Fernsehsendung entsteht.

Ihr Bürgermeister
Peter Steinwender

Das Grünbacher Viertelfestivalprojekt Bergmanderl im digiTAL wurde eröffnet!

 

Großartige Auftaktveranstaltung „Kerze trifft Laser“

Mit einer bunten Auftaktveranstaltung wurde am 25.5.2019 in Grünbach das Viertelfestival-Projekt „Das Bergmanderl im digiTAL“ eröffnet. „Kerze trifft Laser“ war das Motto eines großen Geburtstagsfestes aller Organisationen, die 2019 einen runden Geburtstag haben. 559 Jahre war die Summe der gemeinsamen Geburtstagsjahre vom MGV „Glück Auf“, Raiffeisenbank, Sportverein, Musikverein, Europäische Mittelschule, Musikschule sowie der Partnerschaft mit der bayrischen Gemeinde Emmerting. Symbolisch dafür wurde eine große Geburtstagstorte präsentiert,  aus der schließlich das Bergmanderl mit einer Botschaft hüpfte. Die Geburtstagskerzen gingen in eine spektakuläre Lasershow mit effektvoller Musik über. Einmal mehr war LJ Harald Nagy dafür verantwortlich. Zeremonienmeisterin dieser Feier war das Grünbacher Urgestein Frau Franzi. Begleitet wurde sie von der Grünbacher Band Keleven, die für tolle Stimmung sorgte.

Die Veranstalter, der Grünbacher Kulturverein Bergmanderl, waren mit der großen Besucherschar überglücklich und feilen bereits an dem nächsten Event. Dann heißt es am Sonntag, 16. Juni ab 10:30 Uhr bei einem Raiffeisenfrühschoppen „Traktor trifft Drohne“. Hauptakt im Programm ist die Präsentation der Arbeiten Grünbacher Schülerinnen und Schülern, die die Mobilität der Zukunft auf überdimensionale Würfel gemalt haben. Das Spektakel wird auch aus der Sicht von oben zu beobachten sein. Oldtimertraktoren, Trends aus der E-Mobilität und natürlich Drohnen werden ebenso dabei sein, wie das Bergmanderl.

Foto: Das Bergmanderl hüpft aus der Geburtstagstorte

Foto oben: Ehrengäste bei der Eröffnung: Vizebürgermeister Johann Steurer (Schrattenbach), Bgm. Peter Steinwender (Grünbach), GGR Rudi Gruber, Bgm. Ernestine Sochurek (Obfrau Schneebergland), LAbg. Hermann Hauer, Festivalleiter Stephan Gartner, Bergmanderl-Obmann Martin Bramböck und Partnerschaftsreferent Josef Fellner aus dem bayrischen Emmerting.

 

Workshop – Familien- und Kinderfreundliche Gemeinde

Am 23.Mai 2019 war es soweit: Der Workshop für die Projekte „Familien- und Kinderfreundliche Gemeinde“ fand im Gasthof „Zur Schubertlinde“ der Familie Adrigan/Luf statt. Mit dabei waren Bgm. Peter Steinwender, Vzbgm. Otto Schiel, die Gemeinderäte Eva Gorican, Manfred Pilhar, Josef Diemer, Kurt Johannes Payr und viele interessierte GrünbacherInnen. Unter der Moderation von Mag. Heidemarie Brandstetter wurden in drei Gruppen Ideen, Anregungen und Wünsche erhoben. Besonders bemerkenswert waren die Anliegen unserer Kinder und Jugendlichen. Zwei Stunden lang wurden alle Themen diskutiert und ausführlich abgewogen. Die nächsten Schritte beinhalten jetzt die Zusammenfassung der erarbeiteten Möglichkeiten und die Prüfung der Realisierbarkeit. Danach sollen die besten Projekte im Gemeinderat besprochen werden und bei Gutbefund eingereicht werden.

Ich danke allen Teilnehmern für die rege Beteiligung an den so wichtigen Themen und werde weiter daran arbeiten, einige interessante Projekte für unsere Familien und Kinder zu realisieren.

Kurt J. Payr
Gemeinderat

Hier gehts zur Galerie des Workshops

 

 

 

 

Eröffnung Viertelfestival Projekt: “KENE MENE MUH UND DRIN BIST DU”

Die Eröffnung und Vorstellung des Programmes des Viertelfestival NÖ Projektes: ”KENE MENE MUH UND DRIN BIST DU”
fand am Samstag, 11. Mai um 15:00h in der Werkhalle am Lebensbogengelände in Grünbach am Schneeberg statt.

Von Mai bis Mitte August kann man folgende Workshops und Veranstaltungen besuchen:

Bogenschießen, Häkelrunden, kulinarische Reisen, Reparaturcafé, Acrylmalerei-Fließtechnik, Tanzsalon, Möbelupcycling, Filzen, Tauschmarkt, Raku, Kinderbasteln, Bienen züchten und vieles mehr.

Detailinformation unter www.kenemenemuh.at

Anmeldung unter: combinat@combinat.info        tel: 0664 2452606  oder 0660 2802677

MGV “Glück Auf” Grünbach feierte das 125-jährige Jubiläum

Grünbacher Sänger feierten den 125. Geburtstag

Mit zwei großartigen Festtagen feierte der MGV „Glück Auf“ Grünbach sein 125-jährige Jubiläum. Die Sänger rund um Obmann Harald Gruber und Chorleiter Martin Bramböck starteten zunächst am Donnerstag, 2. Mai mit einem Konzert im Landgasthof „Zur Schubertlinde“. Dabei wurde die neueste CD „Männerg´sang im Schneebergland“ präsentiert. Der beliebte Gasthof war zum Bersten voll und die gute Stimmung der Sänger breitete sich beim Publikum rasch aus. Rudi Gruber moderierte den Abend humorvoll und erzählte aus der bewegten Vereinsgeschichte.

Als Vertreter des Landeschorverbandes durfte Chorleiter Kurt Martin Herbst begrüßt werden, der an einige Sänger eine besondere Auszeichnung überreichte. So erhielten Gerald Golesch, Hannes Kriegbaum und Jürgen Trinks die bronzene Medaille. Fritz Schmoll wurde mit der Silbernen Auszeichnung geehrt und Hannes Hackl erhielt für seinen langjährigen Einsatz die Goldene Medaille. Josef Reithofer wurde für sein 50jähriges Wirken als Sänger mit dem Verbandsabzeichen und Ehrenbrief in Gold gewürdigt. Schließlich wurde auch Obmann Harald Gruber für seine langjährige Obmannschaft und seine überregionalen Aktivitäten mit der silbernen Ehrennadel des Chorverbandes für Wien und NÖ ausgezeichnet.

Die Feierlichkeiten wurden am Sonntag, 5. Mai mit einer Jubiläumsmesse in der Barbarahalle fortgesetzt. Gemeinsam mit 125 Sängerinnen und Sängern aus der Region wurde die Deutsche Kanonmesse von Lorenz Maierhofer gesungen. Diese Messe wurde von Dechant Wolfgang Berger und dem Ehrenmitglied Konsistorialrat Otto Ganovszky zelebriert und war zugleich auch die Florianimesse der Freiwilligen Feuerwehr Grünbach-Schrattenbach. Bei dieser Festmesse wurde die aufwendig restaurierte Vereinsfahne des MGV gesegnet. Diese kostenintensive Restauration wurde durch Subventionen des Landes NÖ, der Gemeinden Grünbach und Schrattenbach und der Raiffeisenbank Schneebergland möglich, weshalb LAbg. Hermann Hauer, die Bürgermeister Franz Pölzelbauer und Peter Steinwender sowie Raika Boss Franz Krismer bei der Segnung Pate standen.

FF-Kommandant Peter Nebel und MGV-Obmann Harald Gruber bekräftigten beim anschließenden Floriani-Frühschoppen, dass diese Gemeinschaftsveranstaltung bei passender Gelegenheit eine Wiederholung finden könnte.

Foto: Die aufwendig restaurierte Vereinsfahne wurde zum Jubiläum gesegnet. (Chormeister Martin Bramböck, Pfarrer Otto Ganovszky, Dechant Wolfgang Berger, Bgm. Franz Pölzelbauer, Bgm. Peter Steinwender, Raika Prokurist Franz Krismer, LAbg. Hermann Hauer und Obmann Harald Gruber)