Corona Virus – aktuelle Infektionszahl

Sehr geehrte Grünbacherinnen, sehr geehrte Grünbacher!

Die Corona-Pandemie macht auch in unserer Gemeinde keine Ausnahmen – aktuell sind in Grünbach 10 Personen positiv auf Covid-19 getestet. Das ist leider ein bisheriger Höchststand!

Deshalb bitte ich Sie eindringlich, sich an die verordneten Maßnahmen zu halten, die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten und den Mund-Nasen-Schutz zu tragen!

Nur wenn wir mit Bedacht handeln, achtsam miteinander umgehen und die Maßnahmen einhalten, kann eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus in unserer Gemeinde eingedämmt werden.

Leider sind die Einschränkungen groß und wir alle sind nicht erfreut, diese Maßnahmen einhalten zu müssen. Jedoch werden uns diese Regeln noch einige Zeit begleiten und nur wenn wir uns alle daran halten, ist ein Ende in Sicht und die Lage kann sich bis zum Frühjahr entspannen. Bis dahin heißt es Durchhalten!

Ich darf daher an Ihre Disziplin appellieren, all die Maßnahmen zu beherzigen, so wie im heurigen Frühjahr – wo wir uns in Grünbach so vorbildlich daran gehalten haben!

 

Peter Steinwender

Bürgermeister

 

 

 

 

Lockdown 2 – halten wir uns daran!

Mit meinem engsten Beraterstab habe ich Sonntagfrüh die aktuelle Lage zur Corona Pandemie besprochen:
Der Aufschrei in Österreich zum 2. Lockdown ist groß, der Unmut verständlich und die Einschränkungen sind massiv. Trotzdem möchte ich alle Grünbacherinnen und Grünbacher eindringlich aufrufen, dass wir uns alle an die Maßnahmen halten.

Österreich ist derzeit weltweit das Land mit den meisten pro Kopf-Neuinfektionen. Dieser traurige Rekord resultiert aus den Fehlern des Krisenmanagements seit Juni. Es hilft uns derzeit allerdings nichts nach Schuldigen zu suchen. Jeder von uns muss seinen Beitrag leisten und sich an die Vorgaben halten. In Grünbach waren wir immer sehr diszipliniert und deshalb gab es sehr lange keinen einzigen Fall. Dann hatten wir leider bis zu sieben und stehen derzeit bei sechs positiven Fällen in unserer Gemeinde – das ist vergleichsweise noch sehr gut. Wir müssen versuchen diese Zahl nicht höher werden zu lassen. ¾ der Corona-Infektionen können leider nicht nachvollzogen werden, deshalb ist eine niedrige Infektionsrate der wichtigste Faktor um die Situation unter Kontrolle zu halten.

Die Hauptleidtragenden sind die Erkrankten und das medizinische Personal, welches Tag und Nacht bis zur Erschöpfung gegen die Überforderung des Gesundheitssystems ankämpft.

In herausfordernden Zeiten ist der Zusammenhalt wichtiger denn je. Anstatt die Fehler bei den anderen zu suchen, sollten wir alle auf uns schauen, dass es uns gut geht, dass wir uns an die Bestimmungen halten und überlegen in welcher Form wir den anderen helfen können:

  • Gestalten wir unsere Zeit für unser physisches und psychisches Wohlbefinden. Ein gesunder Körper und froher Mut sind die beste Grundlage für ein intaktes Abwehrsystem.
  • Schaffen wir eine Balance zwischen sinnvollen und notwendigen Sozialkontakten und den notwendigen Abstands- und Hygieneregeln. Wir müssen vor allem im Familienkreis darauf achten, dass die Einsamkeit nicht die größte Belastung wird.

Gemeinsam können wir aus der schwierigen Zeit gestärkt herauskommen. Halten wir zusammen, sehen wir das Positive aneinander, denn wir alle sind Grünbacher.

Falls Sie Ideen oder Angebote zur besseren Bewältigung des Lockdowns haben, melden Sie diese bitte telefonisch oder per Email am Gemeindeamt, wir vermitteln und unterstützen gerne.

In diesem Sinne kommen Sie gut durch diese herausfordernde Zeit und bleiben Sie gesund!

Ihr

Peter Steinwender
Bürgermeister

 

 

Obstpresstag in der EMS Grünbach

Mehr als 800 kg heimische Äpfel wurden zu 350 l Apfelsaft gepresst!

Zum ersten Mal wurden unsere SchülerInnen eingeladen, Obst aus dem eigenen Garten zum Obstpresstag mitzubringen. Alle waren begeistert und die Schulkinder kamen mit Körben voller Äpfel in die Schule. Mit über 800 kg wurden die Erwartungen um das 10-fache übertroffen.

Harald Richter und sein Team blieben aber locker: Während Dieter Schmidt, Nicole Putz und Kurt Payr stundenlag die Äpfel gesäubert und freigeschnitten haben, erklärte Harald Richter die Funktionsweise seiner semiprofessionellen Press- und Pasteurisieranlage. Seine  Ausführungen waren beeindruckend und fächerübergreifend – so wurden dabei die Biologie-, Physik- und Mathematik-Kenntnisse vertieft.
Ein gut organisierter Zeitplan ermöglichte allen 7 Klassen beim Reinigen, Häckseln, Pressen und Pasteurisieren und bei der anschließenden Kostprobe dabei zu sein. Am Ende des Tages waren 350 l  Apfelsaft abgefüllt, der in Zukunft in den großen Pausen zu der Jause genossen werden kann.

Eine absolut erfolgreiche Premiere, welche in Zukunft sicher weiterentwickelt und ein fixer Bestandteil werden wird. Vollwertige regionale Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil für unsere Gesundheit.

Das Schneebergland-Saftmobil kommt!

Das SCHNEEBERGLAND-SAFTMOBIL kommt auch nach Grünbach!

100% gesunder Obstsaft aus Ihren eigenen Äpfeln und Birnen naturtrüb abgefüllt! Jeder hat die Chance aus seinem Obst seinen eigenen individuellen Saft zu bekommen!

Die Dorferneuerung und der Kulturverein Grünbach sind seit kurzem Partner dieses Leader Projektes des Vereins Obst im Schneebergland. Das Saftmobil wird am 7. Oktober und 11. Oktober 2020 in Grünbach sein.

Genaue Informationen zur Anmeldung finden Sie in nachstehendem Link:

Saftpresse

 

Maskenpflicht im Gemeindeamt

Liebe Grünbacherinnen und Grünbacher,

sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren!

Wir bitten Sie, bei Ihrem Weg ins Gemeindeamt einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen! Dies gilt ab sofort im Gebäude nicht nur beim Postpartner sondern auch in allen anderen Amtsräumen.

Wir wollen unsere Mitarbeiter und auch Sie schützen, und hoffen, dass alle gesund durch den Herbst kommen.

Wenn es möglich ist, ersuchen wir auch um vorherige telefonische Terminvereinbarung für Ihren Amtsweg, um Wartezeiten vor den Büros zu vermeiden.

 

Vorsichtsmaßnahme wegen Coronafall (bei einer auswärtigen Person)

Beim Sommerfest/Fußballtennisturnier am Sportplatz am 19. Juli 2020 war eine Teilnehmerin aus dem Bezirk Wr. Neustadt anwesend, die am 22. Juli 2020 positiv auf das Coronavirus getestet worden ist.

Die Gesundheitsbehörden der Bezirkshauptmannschaften Wr. Neustadt und der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen sind gerade dabei das erforderliche “Contact-tracing” durchzuführen und werden danach die notwendigen Maßnahmen (Absonderungen, Anordnung von Testungen usw.) anordnen.

Alle, die sich auf dem Fest aufgehalten haben und typische Corona Symptome aufweisen, werden umgehend aufgefordert die Telefonnummer: 1450 anzurufen, um sich testen zu lassen. Weiters wird empfohlen bei Symptomen sofort daheim zu bleiben und das Testergebnis abzuwarten.

Bitte befolgen Sie diese Anweisungen.

Peter Steinwender
Bürgermeister

NÖ Challenge 2020 startet am 1. Juli

Egal ob man gerne geht, läuft oder am liebsten mit dem Fahrrad oder den Inlineskates unterwegs ist, von Juli bis September 2020 zählt wieder jede Minute Bewegung in der freien Natur. In diesem Zeitraum sucht SPORT.LAND.Niederösterreich mithilfe von adidas Running und in Kooperation mit den beiden NÖ-Gemeindevertreterverbänden und spusu bereits zum vierten Mal die aktivsten Gemeinden Niederösterreichs. Im vergangenen Jahr sammelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmern bereits rund 14,5 Millionen Bewegungsminuten. Diese Zahl soll heuer sogar noch übertrumpft werden.

So funktioniert der Wettbewerb:

Am 1. Juli 2020 ist der Startschuss zum Wettbewerb. Die Anmeldung ist ab 8. Juni möglich. Wenn du Grünbach aktiv bei der NÖ-Challenge unterstützen willst, gibt es nur drei Dinge zu tun:

  1. Adidas Running App (Runtastic) auf das Smartphone laden
  2. auf www.noechallenge.at ab 8. Juni zum Wettbewerb anmelden und
  3. Sport treiben und sich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln so viel wie möglich bewegen.

Jede sportliche Minute wird anschließend von der App dokumentiert und gleichzeitig automatisch auf das Bewegungskonto der jeweiligen Gemeinde gutgeschrieben. Auf der Challenge-Webseite hat man dabei immer die Möglichkeit die aktuelle Rangliste des Wettbewerbs anzusehen. Abgerechnet wird das große niederösterreichische Bewegungskonto am 30. September 2020. Danach werden die Ortschaften mit den meisten gesammelten Bewegungsminuten geehrt und ausgezeichnet. Neben den drei aktivsten Gemeinden in den vier Kategorien „0 – 2500 Einwohner“, „2501 – 5000 Einwohner“, „5001 – 10.000 Einwohner“ und „über 10.000 Einwohner“, gibt es in einer allumfassenden Individualwertung auch wertvolle Sachpreise für die 100 aktivsten Mitstreiterinnen und Mitstreiter des Wettbewerbs.

Hinweis: Es können auch die Apps von Garmin oder Polar mit dem Konto der NÖ Challenge verknüpft werden. Es ist also nicht zwingend notwendig die Adidas App bei der Bewegung zu verwenden.

SCHWIMMBAD ÖFFNUNG ab 7.7.2020

Das Schwimmbad öffnet am 7.7.2020!

Alle erforderlichen Befunde und Genehmigungen sind nun eingelangt, sodass einem ungetrübten Badespaß nichts mehr im Wege steht!

Die Marktgemeinde Grünbach am Schneeberg freut sich über Ihren Besuch und wünscht eine schöne Zeit im Günbacher Freibad!

Wir bitten um Einhaltung der aktuell geltenden Hygiene- und Covid-Maßnahmen!   SCHAU AUF DICH – SCHAU AUF MICH!

 

 

Nordic Walking Saison 2020 gestartet

Wegen der Corona Pandemie konnte die Nordic Walking Saison erst mit zweimonatiger Verspätung am Donnerstag, 4. Juni gestartet werden.

Mit dem nötigen Abstand ging es mit Elan und guter Laune in die Natur.

Unter der Leitung von GGR Ilse Teix trifft man sich jeden Donnerstag (außer Feiertage und bei extremen Schlechtwetter) um 17:30 Uhr am Schulparkplatz.

Nach einem kleinen Aufwärmtraining und der Festlegung der Route, geht es dann ca. 1 1/2 Stunden ins Gelände rund um Grünbach.

Nordic Walking in der Gruppe soll ganz einfach Spaß machen und jeder/jede ist herzlich eingeladen mitzumachen (ohne Kosten; ungezwungene Teilnahme).