Die Gastronomie öffnet wieder!

Wir freuen uns, dass nach langer, coronabedingter Schließung unsere örtliche Gastronomie ab 19. Mai wieder die Türen öffnen darf!

Der Landgasthof “Zur Schubertlinde”, Familie Adrigan, freut sich ab Donnerstag, 20.5.2021 wieder auf Ihren Besuch und darauf, Sie kulinarisch verwöhnen zu dürfen ….

Auch Heurigenbetriebe, Gasthäuser und Hütten in der Umgebung öffnen wieder Ihre Pforten und freuen sich auf Gäste! Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Öffnungszeiten und Ruhetage wenn Sie einen Ausflug planen.

Für den Besuch bei Ihrem Wirten beachten Sie bitte die Zugangsregeln – GETESTET / GEIMPFT / GENESEN – und weisen Sie beim Eintritt den entsprechenden Nachweis vor. Mit Ihrer Umsicht schützen Sie sich selbst sowie auch die anderen Gäste und Ihre GastgeberInnen! Über weitere Bestimmungen informieren Sie gerne Ihre Wirtsleut`!

Informationen finden Sie auch unter http://www.sichere-gastfreundschaft.at

Bei unserer Teststraße in der Barbarahalle haben Sie am Dienstag, Donnerstag (jeweils 16-18 Uhr) und Sonntag (9-11 Uhr) die Möglichkeit einen Antigen-Schnelltest zu machen, der für 48 Stunden nach Testabnahme Gültigkeit hat.

Weitere Termine für Testmöglichkeiten finden Sie hier: https://notrufnoe.com/testungen-beznk/

 

Sollten Sie doch zu Hause genießen wollen: Der Abhol- und Lieferservice der “Schubertlinde” kann auch weiterhin in Anspruch genommen werden! 

https://www.schubertlinde.at/aktuelles/unser-wirtshaus-fuer-zhaus/

 

31. Sänger- und Musikantentreffen “So klingt´s im Schneebergland”

 „So klingt´s im Schneebergland“

Volksmusikalischer Treffpunkt in Grünbach

Im Landgasthof „Zur Schubertlinde“ ging bereits zum 31. Mal das Sänger- und Musikantentreffen über die großartig besetzte Bühne. GGR Rudi Gruber und Martin Bramböck sorgten für besondere musikalische Schmankerl aus dem Schneebergland. Volksmusikalische Leckerbissen boten einen besonderen Ohrenschmaus, was die zahlreichen Besucher im vollbesetzten Wirtshaussaal besonders erfreute.

„Schneebergland exklusive“ war heuer das Motto, denn die Ensembles waren ausschließlich aus der Region. So beeindruckten die Grünbacher Bläser in ihrer bekannten hohen Qualität und waren auch heuer wieder mit ihren Alphörnern auf der Bühne, was beim Publikum für besondere Begeisterung sorgte. Mit großer Freude wurden die Schneeberg-Mädels begrüßt, die nach kurzer Pause wieder gemeinsam singen. Die Absenz des Trios wurde genutzt, sich neu aufzustellen und so gibt es seit letztem Samstag einen neuen Namen für die drei Damen, nämlich „Die KAKtussis“. Mit dabei waren aus Miesenbach die bekannten Schlafhaumbuam, die mit ihren prächtigen Stimmen das Publikum ebenso begeisterten, wie die Frohnberger Klarinettenmusi, die unter der Leitung von Rudi Pichler schwungvoll aufspielten.

Beschwingt und humorvoll führten Martin Bramböck und Rudi Gruber durch das Programm. Zwischendurch gab es neben heiteren Geschichten auch Informationen über die kulturellen Aktivitäten im Schneebergland. Martin Bramböck, Obmann des Kulturvereins Bergmanderl, hat zugesagt, dass es auch 2020 diesen volksmusikalischen Treff geben wird.

  31. Sänger- u. Musikantentreffen

 Die Mitwirkenden v.l.n.r. sitzend: Thomas Ofner, Andreas Ofner, Thomas Stickler, Thomas Steiner, dahinter: Kathi Ofner, Kathi Auer, Annette Apfler, dahinter: Rudi Gruber, Martin Bramböck, Corina Prohaska, Philipp Hainfellner, Florian Berger, Martina Postiasi, Pamela Pfeffer-Pichler, Rudi Pichler, Johann Hainfellner, Bernd Mühlhofer, Martin Postl und Albert Postl