Verunreinigungen durch Hundekot

Liebe Grünbacherinnen, liebe Grünbacher,

Die Natur in und um unseren wunderschönen Ort liegt mir sehr am Herzen. Umso trauriger bin ich, dass es Personen gibt, die von einer sauberen Umgebung nicht viel halten.

Gezielt spreche ich einige Hundebesitzer/Hundebesitzerinnen an, die nicht in der Lage sind, den Hundekot wegzuräumen bzw. die „Gackisacki“ samt Hundekot einfach in der Natur deponieren. Meine Frau und ich sind täglich mit unserem Hund unterwegs und finden immer wieder neue Orte, die verunreinigt sind. Mittlerweile liegen auch einige  schriftliche Beschwerden und Beweisfotos auf.

Wir verantwortungsvollen Hundebesitzer werden dadurch ebenfalls in ein schlechtes Licht gerückt. Bedanken möchte ich mich bei allen, für die es selbstverständlich ist, den Hundekot fachgerecht zu entsorgen. Ich ersuche daher alle ihren Teil  beizutragen, damit Grünbach ein sauberer Ort bleibt. Sie können sich selbstverständlich bei mir telefonisch oder schriftlich melden, wenn sie Vorschläge haben. (z.B. benötigen wir noch „Gackisacki-Ständer“, fehlen Mistkübel, usw.)

Andreas Heinreichsberger
Gemeinderat und Obmann der Naturfreunde
Tel.: 0699/10406995
Mail: isabella.heinreichsberger@gmx.at

13. Grünbach – Stammtisch Kurzzusammenfassung

Am Donnerstag, 14. Juni fand im Landgasthaus “Zur Schubertlinde” der 13. Grünbach Stammtisch statt.

Neben den erschienenen interessierten Grünbachern, konnte Bürgermeister Peter Steinwender auch Hrn. Ing. Walter Ströbl (NÖ-Regionalberater Dorf- und Stadterneuerung) begrüßen.

Bgm. Peter Steinwender berichtete über den neuesten Stand bezüglich “Hauptplatz neu”:
Nach der erfolgreich abgeschlossenen Gewerberechtsverhandlung, hat Rewe nun mit der Beauftragung der einzelnen Firmen begonnen. Auf Wunsch der Anrainer bezüglich Lärmbelästigung bei der Anlieferung, wird nun auch eine Lärmschutzwand aufgestellt.
Es ist geplant, mit den Abrissarbeiten Ende Juli zu beginnen. In der Bauzeit wird es für nicht mobile Bürger im Gemeindeamt die Möglichkeit geben, online-Bestellungen aufzugeben bzw. es kommt auch ein Einkaufs-Shuttledienst nach Willendorf oder Puchberg.
Die Umbauarbeiten im alten Postgebäude sind fast abgeschlossen und die Sparkasse wird am 16. Juli dort ihren Betrieb aufnehmen. Vom 9.-13. Juli ist die Sparkasse wegen den Übersiedelungs-Arbeiten geschlossen.
Bezüglich Gestaltung (Begrünung) Parkplatz und Generationenpark, wurde Kontakt mit Fr. DI Brigitte Hozang (Obst im Schneebergland) aufgenommen.

Am Werksgelände am Neuschacht läuft das Umwidmungsverfahren (Sonderwidmung). Es wird eine deutliche Abgrenzung zu der Gewerbefläche geben.

Vizebürgermeister Otto Schiel gab Antworten bzgl. Straßenbau: In der alten Kolonie wurde die Straße bzw. auch die wichtige Straßenverrohrung und Unterbau fertiggestellt. Die enormen Regenmengen in letzter Zeit konnten gut abgeleitet werden stellten die  den Anrainern fest.
Bzgl. Steigerweg sind Ausbesserungsarbeiten geplant. Die umfassende Straßensanierung wird in den nächsten Jahren kommen.

Rege Diskussion fanden auch die Themen Baum- und Strauchschnitt zum öffentlichen Gut und Verschmutzung des Baches. Umweltgemeinderätin GGR Ilse Teix informierte, dass gemäß § 91 der StVO, jeder Liegenschaftsbesitzer verpflichtet ist, Bäume und Sträucher bis zu seiner Grundstücksgrenze zurückzuschneiden damit Fußgänger gefahrlos den Gehsteig benutzen können bzw. Straßenverkehrsteilnehmer keine erschwerten Sichtverhältnisse vorfinden.

In unseren Bächen kommt es leider immer wieder zu Verschmutzungen. Abfälle sowie auch Abwässer, in welcher Form auch immer (Farbrückstände, Seifenlaugen, Waschmittelrückstände etc.), haben in unseren Bächen nichts verloren. Bei Nichteinhaltung muss die Wasserrechtsbehörde BH Neunkirchen (Frau Mag.a Bauer oder Hr. Ing. Birnbauer) verständigt werden.

 

       

Nordic Walking Saison gestartet

Die Initiative “Gesunde Gemeinde Grünbach” startete am Donnerstag, 5. April mit dem Nordic Walking Programm für die Saison 2018 (April bis Oktober).

 

Unter der Leitung von GGR Ilse Teix treffen sich jeden Donnerstag (außer Feiertage) die Nordic Walker um 17:30h am Schulparkplatz. Nach einem kleinen Aufwärmtraining und der Bekanntgabe der Route, geht es dann ca. 1 1/2 Stunden mit Elan und guter Laune in die Natur.

Ein paar Daten zum Nordic Walking:

  • Nordic Walking ist 40 – 50 % effektiver als das Gehen ohne Stöcke
  • Nordic Walking ist sehr leicht und schnell erlernbar
  • Nordic Walking trainiert die Ausdauer und käftigt gleichzeitig die Oberkörpermuskulatur
  • Nordic Walking löst Muskelverspannungen im Schulter- und Nackenbereich
  • Nordic Walking verbessert die Herz-Kreislaufleistung
  • Nordic Walking entlastet den Bewegungsapparat um bis zu 30% und ist daher besonders geeignet für Personen mit Knie- oder Rückenproblemen

Das Nordic Walken in der Gruppe in Grünbach soll natürlich auch ganz einfach Spaß machen und jeder/jede ist herzlich dazu eingeladen mitzumachen (ohne Kosten, ungezwungene Teilnahme).