Vielfalt und Kulinarik beim 3. Schneebergland Obstsortentag

Mit einem genussvollen Obstfest und vielen Gästen feierte der Verein Obst im Schneebergland am 9. November im Schloss Bad Fischau sein drittes Jubiläum. Die regionale Obsttafel war reichlich gedeckt – über 45 Apfelsorten wurden von Dr. Andreas Spornberger (Boku Wien) und DI Elisabeth Schüller (Arche Noah) vorgestellt und gemeinsam verkostet. Publikumsliebling war heuer die Goldrenette von Blenheim. Die dazu passenden Produkte – Säfte, Moste, Brände – wurden von den Obst im Schneebergland Betrieben: Kastner, Sederl, Steurer und Woltron serviert. Musikalisch wurde das Jubiläum mit der a cappella Gruppe “Die Muskateller” umrahmt.

 

DI Brigitte Hozang  (Projektleiterin Obst im Schneebergland) berichtete über die Schneebergland Sortenmappe und dem überraschenden Ergebnis der heurigen erfolgreichen Marillen-Raritätensuche. Bei der Jahresexkursion konnten 37 Marillensorten gezeigt und verkostet werden.

Beim Obstbrunch von den Fischauer und Brunner Landwirten wurden Themen für das kommende Jahr diskutiert, wie Obstwiesenführungen, Patenschaften und Schulworkshops. Am 2. Dezember, bei der Jahresversammlung im Gasthaus Mohr in Zweiersdorf, kann man sich darüber informieren und mitdiskutieren. Fixstarter sind die beliebten Veredelungs- und Schnittpraktika.

Termine finden Sie ab Dezember auf www.obstimschneebergland.at.

Fotocredit: Ingeborg Zeh, Brigitte Hozang und Ilse Teix

 

 

Gründung der Kinderfeuerwehr der FF Grünbach -Schrattenbach

Am Mittwoch den 30.10.2019 veranstaltete die Feuerwehr Grünbach-Schrattenbach
ihren Infoabend zur Gründung der Kinderfeuerwehr. Das Kommando und
Kinderfeuerwehr-Betreuungsteam konnte neben zahlreichen Ehrengästen auch
die Eltern mit den Kindern im Feuerwehrhaus begrüßen und stellte das neue
Projekt Kinderfeuerwehr vor. Hierbei gibt es für die Kinder im Alter von
8 bis 10 Jahren die Möglichkeit zur Feuerwehr beizutreten und erlernen spielerisch
alles rund ums Thema Feuerwehr. Die Kinderfeuerwehr trifft sich jeden 2. und 3.
Mittwoch im Monat im Feuerwehrhaus Grünbach.

Allerheiligen – Totengedenken

Zu Allerheiligen findet jedes Jahr die Gedenkfeier der Gefallenen der zwei Weltkriege beim Kriegerdenkmal statt.
Abwechselnd laden die Bürgermeister von Grünbach und Schrattenbach dazu ein.

Auch heuer fand nach dem Hochamt in der Pfarrkirche die Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal statt.
Die feierliche Umrahmung wurde vom Musikverein Grünbach sowie dem MGV Grünbach durchgeführt.
Die Bürgermeister Peter Steinwender und Franz Pölzelbauer sowie Gemeinderäte von Grünbach und Schrattenbach, die Ehrenabordnung der Feuerwehr und natürlich auch viele Grünbacher und Schrattenbacher waren dabei.

Ansprache und Segnung wurde von Pfarrer Mag. Wolfgang Berger durchgeführt.

 

Häckseldienst Oktober 2019

Am 11. und 12. Oktober wurde wieder der Häckseldienst in Grünbach durchgeführt. Dank der freiwilligen Helfer sowie unseren Bauhofmitarbeitern konnten 17 Stationen in Grünbach angefahren werden. Reine Arbeitszeit waren 8 Stunden.

Ich habe nun die Hauptverantwortung für den zweimal im Jahr stattfindenden Häckseldienst von GGR Ilse Teix übernommen und freue mich, dass bei meinem ersten Häckseldienst alles so reibungslos geklappt hat.

Herzlich bedanken möchte ich mich bei allen teilnehmenden Personen:  Michael Schapfl, Peter Jäger, Josef Dworschak, Manfred Pilhar, Kurt Payr, Stefanie Haindl, Thomas Schmid, Ilse Teix und Anton Tandl.
Danke auch an Alfred Feuchtinger für die gute Zusammenarbeit bei den Anmeldungen.

GR Eva Gorican

Kochkurs der Gesunde Gemeinde Grünbach

Unter der bewährten Leitung von Frau Katharina Aichberger wurde wieder ein Kochkurs in der Schulküche der EMS durchgeführt.

In geselliger Runde bekam man Tipps und Tricks über das Haltbarmachen, Einkochen und Einwecken von Lebensmitteln.

GGR Dieter Schmidt, als Gesunde Gemeinde Leiter, freute sich vor allem über die ausgezeichnete Dirndl-Marmelade und der bis zu einem Jahr haltbaren Suppenwürze.
Auch das Kräuterpesto und der Quittenkäse waren köstlich.

Im nächsten Jahre werden wieder interessante Kochkurse durchgeführt.

 

 

Grünbach setzt ein Zeichen für den Klimaschutz!

Die Klimakrise betrifft uns alle! Jedes Land, jede Stadt, jede Gemeinde!

Am 20. September fand die größte dezentrale Aktion für eine ordentliche Klimapolitik statt, die Österreich je gesehen hat! Gemeinsam traten unter dem Motto “Dein Ort für die Zukunft” engagierte BürgerInnen aus über 700 Gemeinden für die dringend nötige Kehrtwende in der Klimapolitik ein.

Grünbach war mit einer Klimaschutz-Aktiv-Wanderung auch dabei. Vom Hauptplatz marschierte man zur Ortstafel um ein Zeichen zu setzen, dass wir eine gescheite und ehrliche Klimapolitik für eine lebenswerte Zukunft für uns und unsere Kinder wollen.